Die Gründung des Musikvereins erfolgte am 29. Juni 1922. Nach dem Ausbau zum Verein setzte impulsives Leben ein. Unterstützt vom Vereinsausschuss gelang es dem Dirigenten Julius Traub in verhältnismäßig kurzer Zeit 23 junge Leute mit den verschiedensten Instrumenten auszubilden und nach und nach in die Kapelle einzureihen. Unter äußerst schwierigen Verhältnissen wurden die nötigen Instrumente beschafft. Unser damaliges Ehrenmitglied Hotelier Fritz Heim aus Nürnberg, ein gebürtiger Bochinger, war immer ein großer Förderer der Musik und des Vereins.

Rastlos strebte der Verein vorwärts. Die junge Schar liess sich durch nichts verdrießen und mit zäher Entschlossenheit hielt die Kapelle an ihrem Programm fest. Im Jahre 1924 hatte sich die Kapelle zum ersten mal zum Preisspiel gerüstet. Beim dritten Gaumusikerfest der Heuberg-Baar-Vereinigung in Wellendingen erntete die junge Musikerschar damals die ersten Lorbeeren. Etwa sechs Wochen später beteiligte sich die Kapelle beim großen Musikfest in Rottweil. Wiederum sechs Wochen später gings nach Rosenfeld zum ersten Gaumusikfest des oberen Neckargaues. Als Belohnung für die aufopfernde Arbeit errang die Kapelle in der Oberstufe den 1a-Preis mit 114 Punkten. Mit dieser Beteiligung schloss das arbeitsreiche Jahr 1924 ab. Im Jahre 1925 wurde der Reigen eröffnet mit der Teilnahme am Musikfest in Dunningen. Die Kapelle wurde mit dem 1b-Preis ausgezeichnet. 14 Tage später fand das 10. Gaumusikerfest des Zollernschalksburg-Gauverbandes in Geislingen statt, wo sich die Kapelle unter starker städtischer Konkurrenz einen 1a-Preis holte. In der Folgezeit beteiligte sich die Kapelle noch an verschiedenen Musikfesten und kam immer preisgekrönt nach Hause.

Auch Krisen blieben dem Verein nicht erspart. Dieselben wurden aber immer Dank der Zusammenarbeit der aktiven Musiker und der passiven Mitglieder glücklich überwunden.

Am 23., 24. und 25. Mai 1926 beging die Kapelle das 50jährige Jubelfest verbunden mit Preisspiel, welches einen vom schönsten Wetter begünstigten guten Verlauf nahm. Am Preisspiel haben folgende Vereine teilgenommen: Musikverein Wittershausen, Sigmarswangen, Bergfelden, Glatt, Dietingen, Hochmössingen, Neukirch, Stadtkapelle Rosenfeld, Musikverein Bösingen, Deilingen, Winzeln, Stadtkapelle Spaichingen, Musikverein Schörzingen. Patenkapelle war der Musikverein Schörzingen unter der Leitung von J. Bregenzer. Ehrenpräsident war Fritz V. Heim, Nürnberg und Festpräsident Friedrich Rohrer, Stuttgart.

Zum Seitenanfang