Am 9. und 10. Juli 1966 feierte die Kapelle das 90jährige Jubiläum. Dieses Fest verlief in jeder Beziehung einwandfrei. Was der Musikverein geplant hatte, das 90jährige Bestehen der Kapelle in bescheidenem Rahmen als Musikertreffen zu begehen, gestaltete sich in den zwei Tagen doch zu einem wohlgelungen Fest, vor allem zu einer Demonstration gutnachbarlicher Beziehungen untereinander und zu einer Kostprobe guter gepflegter Volksmusik. Begünstigt durch das strahlende Wetter und durch den guten Ruf, den sich die Kapelle in der Gemeinde erfreut und nicht zuletzt durch die guten Vorbereitungen und das eifrige Bemühen der Veranstalter ihre Gäste zufrieden zustellen, war jung und alt auf den Beinen, um das Jubiläum der Musikkapelle mitzuerleben. Zwölf Musikkapellen haben an dem Fest teilgenommen. Festpräsident war Bürgermeister Eduard Essig.

90 Jahre MV BochingenAm 4.6.1967 beteiligte sich die Kapelle beim Kreismusikfest in Villingendorf beim Wertungspiel und konnte in der Mittelstufe einen ersten Rang erzielen.

Im Juni 1968 musste der Dirgent Eugen Aichelmann den Dirigentenstab alters- und krankheitshalber endgültig abgeben. Ab 16. Juli 1968 wurde die Kapelle von Alfred Schobel aus Dietingen in einwandfreier Weise geleitet. Die Jugendausbildung führte ab 1969 Georg Musialik durch.

Am 30. Juli 1968 ist unser Ehrendirigent Julius Traub im Alter von 84 Jahren völlig unerwartet und überraschend für immer von uns gegangen. Ein Schlaganfall hat seinem Leben ein schnelles Ende bereitet. Die Musikkapelle hat ihn mit allen Ehren zum Grabe geleitet.

In der Generalversammlung am 22. März 1969 standen auf der sehr umfangreichen Tagesordnung auch Neuwahlen des gesamten Vereinsauschusses. Der seitherige Vorstand Josef Söll richtet an die Versammlung die Bitte, von einer Wiederwahl seiner Person abzusehen. Die Versammlung wählte einstimmig Adolf Walheim zum 1. Vorstand. Walheim gehörte bereits seit 1950 dem Ausschuss an, zunächst als Notenwart, dann als 2. Vorstand und Geschäftsführer. Der 2. Vorstand, Bürgermeister Essig, die Vertreter der Aktiven und Passiven Paul Holzer und Günther Stede und Schriftführer Alfred Haag wurden in ihren ämtern bestätigt. Für den seitherigen Kassierer Anton Ettwein, der bat von einer Wiederwahl abzusehen, wurde Max Heizmann gewählt. Zum Jugendleiter und stellvertretenden Dirigenten wurde Georg Musialik gewählt. Dieter Stede wurde Notenwart, Erich Bauer Geschäftsführer. Der seitherige Vorstand Josef Söll wurde von der Versammlung einstimmig zum Ehrenvorstand ernannt.

Nachdem Dirigent Alfred Schobel aus beruflichen Gründen sein Amt zur Verfügung stellte, übernahm Georg Musialik die musikalische Leitung der Musikkapelle. Die Jugendausbildung wurde dann von Karl-Heinz Rohrer weitergeführt. Die Weihnachtskonzerte der nächsten Jahre wurden mit dem TV Bochingen - der ein Theaterstück aufführte - veranstaltet. Da die Uniformen nicht mehr zeitgemäß waren, wurden 1972 neue Uniformen angeschafft. Im Jahre 1974 mussten wir unseren Ehrenvorstand Josef Söll zur letzten Ruhe begleiten. Er hat sich während seiner nahezu 30jährigen Vorstandstätigkeit durch seinen unermüdlichen und selbstlosen Einsatz dem Wohle des Vereins verdient gemacht. 1975 wurde das große Narrentreffen in Bochingen und ein Narrentreffen in Zürich musikalisch mitgestaltet.

Zum Seitenanfang